Hilfe für Geflüchtete: HERMINE-Vorstand Johannes Dörr im Porträt

#FHWSPodcast

Portraitbild Nina Kammleiter

Interviewende:
Nina Kammleiter

Portraitbild Johannes Dörr

Interviewter:
Johannes Dörr

Audiodatei der Podcastfolge mit dem Titel "Hilfe für Geflüchtete: HERMINE-Vorstand Johannes Dörr im Porträt"

Hilfe für Geflüchtete und Menschen in Not – das bietet der Würzburger Verein HERMINE e.V. FHWS-Alumnus Johannes Dörr gibt Einblicke in die Arbeit des Vereins, seine Tätigkeit als Vorstand von HERMINE und seinen Weg dorthin.

Schon als Kind hat Johannes Dörr verschiedene Kulturen kennengelernt. Durch den Beruf seines Vaters lebte seine Familie während seiner Kindheit in Portugal, Österreich und Deutschland. Auch nach dem Abitur ließ seine Neugierde auf die Welt nicht nach: Er machte eine Weltreise und studierte anschließend Business and Engineering an der FHWS. Die Internationalität des Studiengangs war für ihn entscheidend bei seiner Wahl. Während des Studiums hat Johannes begonnen, sich bei dem Verein HERMINE für geflüchtete Menschen zu engagieren. Mittlerweile hat er sein Studium abgeschlossen, arbeitet in Vollzeit und ist nebenbei im Vorstand von HERMINE aktiv. Im #FHWSPodcast erzählt Johannes über seinen Weg und warum es aus seiner Sicht gar keine andere Option gibt, als zu helfen. Viel Spaß beim Zuhören!

Transkript des #FHWSPodcasts als Download (PDF)